Grundeinkommen; (99 min)

1 02 2009

Ein Film-Essay von Daniel Häni und Enno Schmidt

„Geld spielt in der arbeitsteiligen Gesellschaft eine ganz große Rolle. Das heißt, Geld als Mittel zur Freiheit. […] Dass viele Menschen aber […] sozusagen zum Sklaven des Geldes werden und den ursprünglich angelegten Aufbruch in die Freiheit dadurch wieder verlieren, das ist eigentlich die Tragik und Ironie in unserer augenblicklichen Situation“, sagt Klaus Wellershof, Chefökonom der UBS.

Das Konzept eines bedingungslosen Grundeinkommens für jeden Menschen könnte der Tragik und Ironie entgegenwirken, auch wenn es vielen Menschen als reine Utopie erscheint. Bis dato gibt es daher wenige Politikerinnen und Politiker die sich ernsthaft mit den Möglichkeiten dieses Konzepts auseinandersetzen. Bei den Unternehmern ist Götz Werner wohl auch eher die Ausnahme. Teile der Bevölkerung, darunter u.a. einige Journalisten und Wissenschaftler, unterstützen das Konzept. Sie halten die Trennung von Arbeit und Einkommen für realisierbar und zukünftig notwendig, um ein Leben in Würde führen zu können. Wie dies aussehen könnte?

Video anschauen!


Actions

Information

One response

9 04 2009
Fleischervorstadt-Blog - Geschichten aus Greifswald - polemisch - politisch - positioniert

Greifswald goes ARD…

Gestern Abend trat die Greifswalderin Susanne Wiest – ihres Zeichens Initiatorin der erfolgreichen Online-Petition für ein bedingungsloses Einkommen – in der Sendung Menschen bei Maischberger (ARD) auf. Wer sich schon einmal weiterführend mit der The…..

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: