USA – Reich Auf Pump; Arte, 2007 (57 min)

20 03 2009

Ein Film von Laure Delesalle

Auf Pump leben, ist Teil des American Way of Life. Sowohl der Staat wie auch seine Bürger geben wesentlich mehr Geld aus, als ihnen zur Verfügung steht. Der Staat pumpt zig Milliarden Dollar in Kriege und verballert die Steuereinnahmen seiner Bürger, die wiederum ihr Leben großteils über Bankkredite finanzieren. Es ist klar, dass diese enorme Verschuldung mitverantwortlich für die Turbulenzen an den Finanzmärkten ist. Es ist aber auch interessant zu erfahren, wie einige US-Bürger und so bekannte Ökonomen wie Joseph Stiglitz, Nouriel Roubini, Paul Krugmann, Ken Rogoff und Mark Brenner die Finanz- und Wirtschaftslage beschreiben und analysieren. Thematisiert werden zudem mögliche Folgen des US-amerikanischen Haushalts- und Handelsbilanzdefizits. Die Dokumentation stellt dabei die wichtige Rolle Chinas und anderer asiatischer Staaten heraus.

Video anschauen!

Advertisements




The Obama Deception; (110 min)

15 03 2009

Englisch mit deutschen Untertiteln
Ein Film von Alex Jones

Henry Kissinger ist der Meinung, die derzeitige Finanzkrise sei eine gute Gelegenheit um die „New World Order“ einzuführen. Außerdem wäre Obama der richtige Mann um dem Volk das zu verkaufen. Der Gangster Rapper KRS-One sagt dazu: „They put a black face on the New World Order. Now we are all happy. But KRS ain´t buyin´it!” Der neueste Film aus der Infowars-Schmiede hat es mal wieder in sich. Viele spannende Hintergründe und Einzelheiten über die Obama-Regierung, alles verpackt im üblichen Alex Jones Katastrophenformat. Wer auf Jones Filme steht kommt hier voll auf seine Kosten, aber auch Freunde zurückhaltender Berichterstattung sollten unbedingt reinschauen. Gute Recherche bleibt eben gute Recherche.

Video anschauen!





Das Märchen vom gerechten Staat; Doppel-Doku, ARD

14 03 2009

Ein Film von Günter Ederer

Teil 1: Wie er uns mit Steuern abkassiert; ARD (45 min)

Wenn nicht mal mehr Richter, Bundestagsabgeordnete oder Finanzbeamte das geltende Steuerrecht verstehen, wie soll es dann der Bürger? „Das deutsche Steuerrecht ist nicht mehr verfassungsgemäß weil es unverständlich ist.“, sagt der ehemalige Verfassungs- richter Prof. Paul Kirchhof aus Heidelberg. Darüber hinaus verweigert der Gesetzgeber den Dialog mit den Steuerpflichtigen. Das Finanzamt kann zwar Rückfragen stellen, darf aber grundsätzlich nicht beratend tätig sein. Während wir Bürger alles versuchen um im Bürokratiewirrwarr nicht die Übersicht zu verlieren und so nicht gegen irgendwelche Gesetze zu verstoßen, gilt das Recht leider nicht für Angestellte des Finanzamts. „Der Finanzbeamte hat sich an das Recht zu halten, ohne dass dies jedoch seine vordringliche Aufgabe ist.“, belehrt uns ein Oberlandesgericht im niedersächsischen Zelle.

Video anschauen!

.

Teil 2: Wie er uns mit Subventionen schmiert; ARD (45 min)

Ungefähr 150 Milliarden Euro fließen jedes Jahr als Subventionen an deutsche Unternehmen. Dies leider viel zu oft am Bedarf vorbei. Beispiele für in den Sand gesetzte Subventionen sind u.a. die BenQ-Pleite, unrentabler Kohleabbau und die Förderung von Tabakanbau in Deutschland. Wenn sich dann auch noch einzelne Milliardärsfamilien mit den von uns finanzierten Subventionen die Taschen voll stopfen, hört der Spaß endgültig auf. Auch die widersinnige Unterstützung von einerseits klimaschädlicher Kohle und andererseits klimafreundlicher erneuerbarer Energie wird in dieser Doku näher beleuchtet. Klar ist, unüberlegte Subventionen haben bereits eine Menge Schäden angerichtet. Wäre es nicht vielleicht besser gar nichts mehr zu fördern? Zumindest wäre es preiswerter unsere Bergleute bei vollem Nettogehalt nach Hause zu schicken, als weiterhin mit China und den USA konkurrieren zu wollen.

Video anschauen!





Der große Rausch – Ein Banker packt aus; ARD (45 min)

14 03 2009

Ein Film von Stephan Lamby

Er ist der Cityboy. Als Investmentbanker arbeitet er äußerst erfolgreich für Banken wie ABN Amro, Commerzbank oder die Dresdener Kleinwort. Doch einst war er ein „linker, Hasch rauchender, am Strand schlafender Hippie“, so Geraint Anderson – Autor und Person hinter dem Pseudonym. Eigentlich wollte er nur kurz ein bisschen Geld verdienen und dann wieder durch die Welt reisen. Doch schließlich werden es 12 Jahre, in denen Anderson in die „Unterwelt“ der Londoner City abtaucht und mit unlauteren Methoden auf Prämien-Jagd geht. Irgendwann ist er von dem Geschäft und seinem Tun so angewidert, dass er sich entschließt undercover für eine Zeitung zu schreiben. Seine Geschichten sorgen für Furore. Denn dieses Insiderwissen geht unter die Gürtellinie der Investmentwelt.

Video anschauen!

Teil 1; Teil 2; Teil 3; Teil 4; Teil 5