Kymatica – Der Film; 2009 (84 min)

11 04 2009

Englisch mit deutschen Untertiteln
Ein Film von Ben Stewart

Nicht nur Wasser schlägt Wellen. Auch DNS, Menschen, Planeten und eigentlich alles was existiert, schwingt in einer bestimmten Frequenz. Die Wissenschaft der Kymatik (aus dem griechischen: Kyma = Welle) beschäftigt sich mit der Erforschung von Schwingungsvorgängen. Ben Stewart – Philosoph, Musiker und Filmemacher – erklärt in seinem Film die wissenschaftlichen Hintergründe der „neuen“ Physik und verbindet sie mit alten esoterischen Erkenntnissen zu hochinteressanten Schlussfolgerungen. Der Film ist etwas weniger politisch als Stewards erste Produktion „Esoteric Agenda“, dafür aber nicht weniger spannend. Genau das Richtige für alle, die auf Filme wie Zeitgeist und Co. stehen.

Video anschauen!


Actions

Information

5 responses

8 06 2009
CarlosPunanitas

Der Film ist nicht schlecht.
Vor allem optisch/aesthetisch ansprechend gemacht.

Inhaltlich ist er jedoch, wenn überhaupt “mediocre”:

Ich habe ein großes Problem mit der “Message” bzw. der Konklusion, man solle doch aufhören die Machenschaften und Verbrechen der Elite offenzulegen und zu bekämpfen, was zusätzlich noch darin gipfelt, dem Zuschauer zu suggerieren, er selbst sei dafür verantwortlich, krank und bedürfe der Heilung (PsychoKorrektur)!

Jeder der diesem Film unkritisch Beifall klatscht ist in eine schäbig präparierte Falle getappt…

Der Opener ist exakt in dem (gedanken-einnehmenden, kommandierenden) Stil gehalten, den es zu bekämpfen gilt!
Hier wird nicht informiert, sondern mit pseudo-wissenschaftlich-religiös-versponnenem Nonsens desinformiert und manipuliert!

((Im Übrigen ist die Behauptung, das EGO sei eine falsche und schlechte Seite des “wahren Selbst” schlicht lächerlich. “EGO” ist griech./lat. für “ICH”. Der Begriff Ego ist daher allenfalls in der postmodernen westlichen Welt mit einem schlechten Image behaftet, was allerdings nichts an seiner urprünglichen Bedeutung und Korrektheit (ICH) ändert.
Richtiger wäre es gewesen den Begriff “PERSON” (griech. “prosôpon” / lat. “persona” = “MASKE”, “ROLLE”) aufzugreifen, worauf allerdings bewusst verzichtet wird, um zu verwirren und Tatsachen zu verdrehen.))

VORSICHT VOR DIESEM FILM!
VOR MISSBRAUCH SEI GEWARNT!!!

7 07 2009
Lamed

@CarlosPunanitas

Danke für die Warnung, ich bin da aber absolut konform mit dem Inhalt des Films, kann aber auch Dich verstehen der seine Meinung gerne als Fakt versteht und mit Wörtern untermalt um den Gegenüber zu beeindrucken(was in der Regel das Gegenteil bewirkt oder wieso kommste hier mit mediocre = mittelmäßig).

Nee Leute, gebt nix auf Carlos Punanitas, da gibt es noch viele andere weniger ängstliche Ansichten.

Warnungen kommen von Leuten, welche davon ausgehen alle wären solche Versager wie sie selbst.

Und es ist tatsächlich so, so wie man sich selbst ändert, so ändert sich die Welt.

Zitat von Carlos:
“Ich habe ein großes Problem mit der “Message” bzw. der Konklusion, man solle doch aufhören die Machenschaften und Verbrechen der Elite offenzulegen und zu bekämpfen, was zusätzlich noch darin gipfelt, dem Zuschauer zu suggerieren, er selbst sei dafür verantwortlich, krank und bedürfe der Heilung (PsychoKorrektur)!”
Zitat Ende.

Dein Problem und das vieler anderer, aber durchaus die Ursache für den Zustand der Welt, nur ist es leider angenehmer das nicht so zu sehen. Wer hat schon gerne Schuld..?? Jeder, welcher sich der Wahrheit verpflichtet fühlt !!!

8 07 2009
Azmuto

Best movie ever !!! Bester Film überhabt ( bis jetzt )

kommentar zum kommentar von –> CarlosPunanitas (15:51:57) :

1. Die Meinung ist die Küche in der
alle Wahrheiten Gerupft, Zerschnitten, Geschmort und Gewürzt
Werden.

3. Wie es unter Millionen Menschen nur
tausend Denker gibt,
so gibt es unter tausend Denkern nur
einen Selbstdenker.
*Ludwig Börne

4.Mark Twain:
Immer wenn man die Meinung der
Mehrheit teilt, ist es Zeit, einzuhalten und sich zu besinnen.

5.Lew Nikolajewitsch Tolstoi:
Gleich wie Feuer nicht Feuer löscht,
so kann Böses nicht Böses ersticken. Nur das Gute, wenn es
auf das Böse stößt und von diesem nicht angesteckt
wird, besiegt das Böse.

6.Robert Lee Frost:
Im Wald boten sich mir zwei Wege dar
ich nahm den der weniger betreten war.

Toleranz ist das unbehagliche Gefühl,
der Andere könnte am Ende doch recht haben.

Bildung ist die Fähigkeit, fast
alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder
das Selbstvertrauen.

17 08 2009
Carlos Punanitas

@Lamed

1. Nur um glaubwürdiger rüberzukommen, werde ich mir meine Wortwahl nicht verbieten lassen.

2. Schon mal was von “victim blaming” gehört?

3. Also ist die einzige Lehre aus diesem Film:
“Du, ja genau du!
DU bist Schuld am Elend der Welt!”
(nicht etwa die sozio-ökonomische Beschaffenheit der Welt produziert Missstände,
sondern die bösen Gedanken der Erdenbewohner – schön einfache Theorie, daher leider ungenau und falsch)

4. Wenn es denn ein wichtiger Schritt währe, dass jeder einzelne erkennt, dass er Schuld hat, wo bleiben dann wenigstens Ansätze einer Lösung?
Ich sehe in Selbstgeißelung keinen Hinweis darauf, wie wir zukünftig alle besser mit dem Planeten und den ihn bewohnenden Lebewesen umgehen können.

Falls du persönlich eine gute Lösung in diesem Film gefunden hast, lass es mich wissen.

5. Dieses ganze Gefasel vom wahren Ich, vom falschen Ego usw. ist wirklich wahnsinnig (!) interessant… Möchte gerne mal wissen wie man Armut und Hunger auf der Welt mittels spiritueller Erleuchtung bekämpft…

Stimmt, die armen Schlucker können ja solange meditieren bis sie umfallen. Eigentlich ist ihre Existenz ohnehin nur eine Illusion…

Was für ein BULLSHIT!

6. ZITAT von Lamed:
“Warnungen kommen von Leuten, welche davon ausgehen alle wären solche Versager wie sie selbst.”

Gemessen an diesem Maßstab ist der Schöpfer dieses Filmes also auch ein Versager…
Man sollte, wenn man schon zur Waffe greift, wissen wie man damit umgeht.
Du hast dir soeben in den Fuß geschossen.

Weiter so :-)

@Azmuto

Vielen Dank, dass sie sich genötigt fühlten auf mein Kommentar zu antworten.
Leider ist diese Ansammlung von (zugegebenermaßen, erstklassigen) Zitaten keine konkrete Auseinandersetzung mit dem ersten Kommentar.

Ich habe mir die Mühe gemacht, ebenfalls ein Zitat herauszusuchen um gegen das ihrige mit der Nummer 6/2 Einspruch zu erheben:

“Es ist schon Intoleranz, von Toleranz zu sprechen.”

8 10 2009
me the you

ich finde diesen film gut, weil er eben nicht sagt, glaub mir alles was ich sage,
ich bin die wahrheit, sondern versucht den zuschauer zum eigenen denken
animiert. sogar das new age movement wird da nicht ausgenommen.

ich weiss wie kitschig spirituelle beschreibungen wirken wenn
man selbst nicht an “soetwas” glaubt.
aber sobald man mal anfängt zu meditieren, versteht man,
was gemeint ist wenn von dem allumfassenden gesprochen wird.

ich kann den spagat zwischen spiritueller erleuchtung und
weltenrevolution gut nachvollziehen.
áber ich denke der film hat recht wenn er sagt
es nicht das geld ist was boese ist,
sondern wie wir es gebrauchen.
durch aufklärung ueber zb das law of maritime
wird sowohl spirituell als auch materiell direkt bewusstsein erschaffen.

auch ich schwanke noch manchmal in richtung radikal paramilitärischen ansichten. es ist einfach zuviel. doch wir muessen ruhe bewahren
und mit kuehlem kopf zusammensitzen.
ich glaube an das gute im menschen, doch er ist nicht das mass der dinge.
verschiedene meinungen sind gut, doch am ende haben wir alle unrecht.
solange wir uns hier gegenseitig angreifen,
werden wir jedenfalls weder spirituell
noch materiell wachsen

viel glueck euch allen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: