Die Armutsindustrie; ARD (30 min)

31 07 2009

Ein Film von Eva Müller

Produzieren in Deutschland lohnt sich wieder. Ein-Euro-Jobs mit zusätzlicher staatlicher Finanzierung ermöglichen es, dass deutsche Unternehmen ihre Produktion von China wieder zurück nach Deutschland verlegen. Denn hier kann man mittlerweile billiger produzieren. Hartz 4ler sind im Grunde genommen für nichts zu schade. Sie packen Kisten, stricken Pullover oder kontrollieren Puzzle auf Vollständigkeit, nur um keine Probleme mit der Arbeitsagentur zu bekommen. Die „Kunden“ sollen zunächst Ihren „guten Willen“ unter Beweis stellen, bevor sie später in echte Jobs vermittelt werden, so die Meinung der Agentur. Dadurch entsteht ein ganzer Wirtschaftszweig, der nur durch staatlich finanzierte Ein-Euro-Jobber aufrecht erhalten wird. Die sogenannte „Neue Arbeit“. Da heißt es: Strick’ oder stirb! Wer nicht gehorcht bekommt kein Geld. Druckmittel, die auch angesichts der zweifelhaften Rechtslage der Jobcenter merkwürdig erscheinen. Denn aufgrund ihrer unzulässigen „Mischverwaltung“ sind Jobcenter im Jahr 2007 vom Bundesverfas­sungsgericht für verfassungswidrig erklärt worden. Immer mehr Jobcenter-Mitarbeiter kündigen ihre Jobs, weil Sie unter den herrschenden Bedingungen nicht mehr Arbeiten wollen. Mal sehen, wo das noch hinführen wird. Folgender Film macht jedenfalls klar: So wie es jetzt ist, kann es definitiv nicht weitergehen!

Video anschauen!

Teil 1; Teil 2; Teil 3


Actions

Information

One response

6 10 2009
eurojobber

danke für den link, guck ich mir nachher an, wenn ich von meinem ein-euro-job zurück komme und wenn ich nicht zu müde bin. ärgerlich: nicht mal dafür reicht die zeit!!! :-(

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: