Obama – Ein Marketing Traum (6 min)

7 11 2009

Englisch – Vortrag von John Pilger (Filmemacher, Autor und Journalist) auf der Veranstaltung Socialism 2009 in San Francisco (7.5.09)

„Obama ist ein Hypnotiseur, ein Marketing Traum“, sagt John Pilger. Es sei zwar ungewöhnlich, dass ein Afro-Amerikaner im Land der Sklaverei die Präsidentschaft übernommen habe; Rasse, Geschlecht und Klasse seien allerdings schon immer gute Propagandakategorien gewesen. Aber im 21. Jahrhundert komme von den drei Kategorien der Klassenzugehörigkeit nach wie vor eine bedeutsame Rolle zu. Entsprechend fragt Pilger, aus welcher Klasse Obama eigentlich komme. In seinem Buch „Dreams from my father“ berichte Obama kurz, dass er nach seinem Studium an der Columbia University für ein Counsulting House für multinationale Unternehmen tätig gewesen sei. Er sagte aber nicht, für welches Unternehmen er genau tätig, noch wofür er zuständig war. Pilger weiß zumindest zu berichten, dass es sich dabei um die Business International Corporation handelte, die eine lange Vergangenheit als CIA front company habe und CIA Angehörige als Mitarbeiter deckte.

In seiner kurzen Periode als Mitglied im Senat unterstützte Obama u.a. den Krieg im Irak und Afghanistan (und aktuell die Truppenaufstockung in Afghanistan und die Ausweitung des Kriegs nach Pakistan), den Patriot Act und die Todesstrafe. Von den Unternehmen erhielt er im Wahlkampf mehr Geld als sein Konkurrent McCain. Nach seinem Wahlsieg übernahm er viele Mitarbeiter der Bush Regierung. Aus seiner einst erklärten Absicht Guantanamo zu schließen wurde (dementsprechend) bisher nichts, stattdessen setzt er das System von Geheimgefängnissen fort. Auch einen vermeintlich schnellen Abzug der Truppen aus dem Irak kündigte er an. Offenbar auch hier Fehlanzeige: Generäle gehen aktuell von weiteren 12 bis 15 Jahren der Militärpräsenz aus. So lässt sich wohl auch der weitere Anstieg der Militärausgaben unter Obama`s Ägide erklären. Und seine jüngst in Prag erklärte Absicht die Abrüstung der Nuklearwaffen voranzutreiben passiert zu einer Zeit in der er gleichzeitig die Gefahren beschwört die vom Iran ausgingen. Parallel dazu plädiert er für den Aufbau eines Raketenabwehrsystems, dass sich gegen Russland und China richte. Auf Obama`s Marketing-skills und die seines Teams scheint Verlass zu sein, aber worauf soll man bei ihm noch hoffen?

Video anschauen! (Langfassung; 32 min)

 

 


Actions

Information

One response

11 04 2010
Die Afghanistan-Lüge, ZDF (44 min) « ReWASH TV

[…] Obama – Ein Marketing Traum (6 min) Possibly related posts: (automatically generated)Krisengespräch mit dem Kapitalismus-Kritiker Heiner Flassbeck, 3 Sat (56 min)Schweinegrippe: Pandemie-Propagandalobby WHO; ZDF-Frontal 21 (9 min)Die verkaufte Wahrheit, ORF (20 min)IT’S TOO LATE TO BE A PESSIMIST […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: