Das islamische Finanzsystem – Einzige Rettung vor Wirtschaftskrise; Arte (3 min)

9 12 2009

Islamische Banken sind weitgehend von der Finanzkrise verschont geblieben, weil sie sich an wesentliche Prinzipien des Korans halten. Der Koran verbietet explizit die Erhebung von Zinsen, weil sie als Wucher gelten. Zudem wird nicht spekuliert, sondern in die Realwirtschaft investiert.

Die meisten der heute existierenden islamischen Banken verbieten zudem Geldanlagen in Waffen, Alkohol, Pornographie und Schweinefleisch.
Seit Jahren operieren islamische Banken in London, einem der größten Finanzplätze Europas. Und in Frankreich wächst das Interesse an der islamischen Finanzwissenschaft, die mittlerweile an französischen Universitäten gelehrt wird. Mit einem Gesamtvolumen von ca. 500 Milliarden US-Dollar sind islamische Banken  auch für westliche Finanzexperten interessant. Aber vor allem in puncto nachhaltiges und ethisches Investment könnte sich die Bankenwelt insgesamt sicherlich eine Scheibe abschneiden.

Video anschauen!

Und hier der Beitrag des ZDF-Auslandjournals: Allah statt Abzocke (6 min)

 


Actions

Information

4 responses

10 12 2009
Peter

ja, ich rate dringend das Geld in Dubai anzulegen. Klar das die nicht betroffen sind. Wie sagten die doch? Wir haben die Schulden, ihr das Problem.

10 12 2009
10 12 2009
VOULie

Dann müssen wir ja jetzt noch mahr Angst haben vor den Moslems. Erst die Moscheen und jetzt noch unser schönes Finanzsystem! Will mal nen Bericht darüber bei RTL sehen. Headliner: “Börsenhändler müssen ab heute den Koran lesen!” LOL

10 12 2009
VOULie

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: