Sixt schießt die Wolken weg! (4 min)

14 04 2010

Der Autovermieter Sixt wirbt mit dem fiktiven Kampfpiloten Sandro Wolf, der über Halle Chemtrails versprüht, um lästige Wolken zu vernichten. Die Aussage einer erfreuten Bürgerin: „Der hat Silberjodid in die Wolken gesprüht, damit die platzen. Damit wir heute den schönsten Sommer unseres Lebens hatten.“

Mit den Schwermetallen in Luft und Lunge haben die dargestellten Bürger offenbar keine Probleme. Sie freuen sich über das tolle Wetter und feiern Sandro den Chemtrail-Piloten als Held, der den Sommer schöner macht. „Wir sind dem Herrn Wolf dankbar“, so ein zufriedener Straßenpassant. Der Sinn des Viral-Marketing-Spots soll dabei sein, die Leute bei schönem Wetter zum Ausleihen von Kabriolets des Autovermieters zu animieren.

Wie um alles in der Welt kommt man auf eine solch absurde Werbeidee? Während alternative Internetmedien und „Verschwörungstheoretiker“ weltweit versuchen, vor den weitreichenden Gefahren der Wettermanipulation durch Wolkenimpfungen zu warnen, spricht Sandro Wolf von „feinstem Silberjodid“, das er mit Raketen über den Köpfen der Bürger Halles verschießt. Dieser Spot dürfte wohl auch den vehementesten Chemtrail-Skeptiker ins Grübeln bringen.

Weiter heißt es im Spot: „Sixt hat das organisiert. Sixt hat das unterstützt. Sixt hat das gesponsort.“ Danke für die Ehrlichkeit. Ob sich dadurch aber tatsächlich der Absatzmarkt für Kabriolets steigert? Genauso gut könnte es sein, dass sich bald die wütenden Massen vor der Autovermietung versammeln und die Einstellung dieser gesundheitsgefährdenden Praktiken fordern.

Video anschauen!


Actions

Information

8 responses

14 04 2010
15 04 2010
Max

Das mit dem Silberjodid zur Wolkenauflösung ist eine uralte Techologie, die schon in den 50er Jahren benutzt wurde und heute noch von den Russen und Chinesen eingesetzt wird um die Städte wolkenfrei zu machen wenn Militärparaden oder Sportfeste anstehen.

Mit Chemtrails hat das zunächst nicht direkt zu tun. Es ist aber natürlich ganz klar Wettermanipulation und das Austragen von Metall-Partikeln in die Atmosphäre.

15 04 2010
Max

Zum Thema Chemtrails schaut euch mal das hier an:
http://books.nap.edu/openbook.php?record_id=1605&page=869

15 04 2010
17 04 2010
Lisapower

Also so lange ich keinen Tiefblauen Himmel mehr sehe, ist wohl klar das da Gott gespielt wird von den Gänster. Aber solch ein Tiefblauer Himmel habe ich schon seit ca 12 Jahren nicht mehr gesehen.

12 05 2011
Fab

Äh HALLO ?

Hat hier auch schon einer gemerkt,
dass das ein Verarschungsfilm ist ?

Das soll nun der Beweis sein ?

29 06 2011
alecxs

Ich bin dafuer dass dieser Artikel geloescht wird, da es sich bei dem Video nicht um einen Werbespot von Sixt handelt, sondern um eine Parodie.

9 02 2012
Stormy

Viel erschreckender als die Vorstellung von Wettermanipulation finde ich, wie viele hier annehmen, daß das ein ernstgemeinter Werbefilm sein soll!?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: