Finanzkrise 2.0; (45 min)

16 08 2010

Ein Film von Frank Bethmann und Martin Leutke

Ein guter Beitrag zur Finanzkrise, den das ZDF im Mai zur Prime Time um 00:25 Uhr gezeigt hat. Eine kurze Chronik des Scheiterns, die zugleich die Sorge vor der nächsten Finanzblase (2.0) zum Ausdruck bringt. Denn das Finanzkarussell dreht sich trotz Kritik fröhlich weiter.

Dirk Müller, einigen besser als Mister Dax bekannt, vergleicht den „Bänker“ mit dem „Autoverkäufer“ , d.h. der Bänker sei ebenso wenig auf Kundenberatung spezialisiert, sondern auf den Verkauf seiner Produkte. Bei Bankgeschäften sollten die Menschen entsprechend kritisch sein und  sich zukünftig keinen Schrott mehr andrehen lassen. Aber an den Folgen der finalen Phase der Verschuldungskrise, die wir in 2, 5 oder 10  Jahren erleben, könne der Bürger jetzt noch wenig ändern, sondern sich eher mit den verschiedenen Möglichkeiten zur Neuordnung der Schulden befassen: Neuverhandlung, Streichung, Währungsreform oder gegebenenfalls auch andere Maßnahmen. Es stehe jedenfalls fest, dass die Bürger auf Dauer nicht in Lage sein werden, die Zinslast  – angesichts der enorm hohen Verschuldung der westlichen Staaten –  zu stemmen. So düster für den ein oder anderen diese Perspektive auch scheinen mag. Müller appelliert an sein Publikum bei dem Thema mitzudiskutieren und sich aktiv in den Diskurs einzuschalten. Dazu gehöre es auch, den Ärger und die eigene Sichtweise den politischen Amtsträgern gegenüber zum Ausdruck zu bringen.

Weitere interessante Personen die in der Dokumentation zu Wort kommen:

Anwalt Gerhard Strate  hat den Rechtsweg beschritten und klagt gegen die Wirtschaftsunternehmen, die Banken, wohlwissend dass die Chance auf Erfolg  gering ist, weil es keine wirkliche Regulierung für solches Geschäftsgebaren gibt. In gewisser Weise sei die Klage auch eine Art „Mutprobe“. Aber das Verhalten der Banken verletzte aus seiner Sicht so massiv die Glaubwürdigkeit des Rechtsstaats, dass er wenigstens versuche juristisch dagegen vorzugehen.

Jens Schmidt-Bürgel, Deutschlandchef Fitch Rating, gibt sich als Ratingexperte recht bescheiden, wenn er sagt: „Wir geben eine Meinung ab. Und ich sag mal mal diese Meinung hat halt wirklich in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Viele Leute gucken auf die Meinung, viele Leute haben aber auch wirklich zu viel in diese Meinung hineininterpretiert. Gerade in der derzeitigen Krise an den Finanzmärkten die wir haben.“ Susann Levermann, ehemalige Fondsmangerin, weist auf das kreditfinanzierte und daher wenig nachhaltige Wachstum hin. Horst Köhler wendet sich in seiner Rede als amtierender Bundespräsident klar gegen die Zocker und Banken-Boni Mentalität und forderte eine europäische Finanzaufsicht, der auch die Ratingagenturen unterworfen sein müssten.

René Zeyer, ehemaliger Bankenberater kritisiert das Verhalten der Banken und fordert eine vernünftige staatliche Regulierung und Kontrolle. Dominique Strauss-Kahn, Direktor des Internationalen Währungsfonds IWF, bemängelt die Rückkehr der Regierungen zum Tagesgeschäft, ohne sich um die Frage der Reformierung des Finanzmarkts weiter zu kümmern. Prof. Max Otte, Wirtschaftswissenschaftler FH Worms, sieht das Problem in der enorm starken Finanzlobby, die auch in den Ministerien Platz genommen hat und strenge Regulierungen für den Finanzsektor verhindert. Vor der Macht der  Finanzwirtschaft und ihrer Lobby  muss die Politik scheinbar kapitulieren.

Für Josef Ackermann, Chef der Deutschen Bank, sind  „politische und regulatorische Maßnahmen nur die zweitbeste Lösung“. Die bevorzugte Lösung sei, sich nach den eigenen Vorstellungen selbst zu regulieren. In Maßen versteht sich. Zu guter letzt folgendes Zitat von Thorsten Schulte, Rohstoff Analyst: „Ich hab so das Gefühl, dass die Banken völlig vergessen, dass die Banken der Allgemeinheit über die ‚Bankenrettungsschäme (!?)‘ zu verdanken haben, dass es sie überhaupt noch gibt.“

Video anschauen!

Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5


Actions

Information

One response

21 06 2011
VouLee

Wurde leider in Deutschland von Youtube gesperrt.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: