Plastic Planet, (106 min)

18 10 2010

Ein Film von Werner Boote

„Wir leben auf einem Plastikplanet“, sagt Charles Moore, Gründer und Forschungskoordinator der Algalita Marine Research Foundation. Die Plastikverschmutzung des Meeres beschäftigt ihn seit einem guten Jahrzehnt intensiver, weil diese Form der Umweltverschmutzung enorme Ausmaße angenommen habe. Unmengen Plastik – sowie dessen chemische Bestandteile – lagern sich an Land und am Meeresboden ab. Die Ozeane weisen heutzutage teilweise ein Verhältnis von Plastik zu Plankton von 60:1 auf.

Werner Boote, Regisseur der Dokumentation befragt auf seiner kleinen Weltreise in Sachen Plastik viele Experten zu dem Thema. Dazu gehören Vertreter der Plastik- bzw. Kunststoffindustrie, Vertreter von Umweltverbänden, Chemiker, Umweltwissenschaftler, Mediziner, Politiker, Künstler, Plastiksammler und Plastikkonsumenten.

Mit der Kunststoffproduktion selbst werden jährlich 800 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet. Allein in Europa verdienen mehr als 1 Millionen Menschen ihr täglich Brot in der Plastikindustrie. Und letztlich ist jeder Industriezweig auf Kunststoff angewiesen und er findet sich letztlich auch in fast in jedem Haushalt auf dieser Welt.

Doch Plastik bzw. Kunststoff beinhaltet gewisse Problemstoffe die nicht fest gebunden sind, sondern freigesetzt werden und sich in die Nahrungsmittelkette einschleichen. Bestimmte Chemikalien treten beispielsweise aus den Flaschen aus, aus denen wir (noch) hin und wieder trinken. Bei den Problemstoffen die in Plastik meist enthalten sind, handelt es sich u.a. um Flammschutzmittel, Tributyltin – eine stark androgen wirkende Chemikalie die weiblichen Wellhorn-Schnecken Penisse wachsen läßt. Was für eine Vorstelllung! Andere Stoffe sind beispielsweise Bisphenol A, Phtalate, Schwermetalle wie Quecksilber, ausgasende Kohlenwasserstoffe bzw. sogenannte Weichmacher. Das sind alles gefährliche toxische Substanzen, Substanzen die reizend wirken, und die alle im Blut nachgewiesen werden können.

Risiken und mögliche Folgen: Allergien, Asthma, Fettleibigkeit, Krebs, Hormonstörungen sowie Unfruchtbarkeit. Letzteres ein Aspekt den die Reproduktionsbiologin Patricia Hunt wissenschaftlich untersucht hat. Ihre wissenschaftliche Annahme, dass möglicherweise Plastik bzw. die im Plastik vorkommenden toxischen Stoffe bei unfruchtbaren Menschen in höherem Grade vorkommen, hat sich bestätigt.

Margot Wallström, ehemalige Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und Umweltkommissarin, ist sich der Zunahme solcher Krankheiten bewusst. Und sie klagt über den Mangel an Risikoanalysen für chemische Stoffe und ein Kontrollsystem das in seiner bisherigen Form so nicht funktioniere. Allerdings gebe es mächtige Lobbygruppen, insbesondere in den USA, die ein starkes Interesse an einer relativ laxen Haltung bei der Regulierung chemischer Substanzen haben. Ein Druck der die Politik zu lähmen scheint.

Catia Bastioli, Vorstandvorsitzende des Chemieunternehmens Novamont, spricht über das Potential von Bioplastik, d.h. kompostierbaren Kunststoffen ohne die o.g. toxischen Substanzen. Mit ca. 200.000 Tonnen auf dem Weltmarkt sei deren Anteil bisher – gemessen am Gesamtvolumen des Kunststoffmarkts äußerst gering. Und auch die Zukunftsperspektiven seien in Hinblick auf die Teller und Tank Diskussion nicht unbedingt vielversprechend.

Doch ist es nicht die effizienteste Möglichkeit von der erdölbasierten zu einer biologisch-abbaubaren Kunststoffindustrie umzuschwenken, um die Gefahren und Probleme des herkömmlichen Plastiks auszuschalten bzw. zu mindern?

Video anschauen!

 


Actions

Information

2 responses

24 04 2011
Louise de Ridder

Two birds in one stome! We can clean the earth and have energy from it.

http://www.forbiddenknowledgetv.com/videos/science/plastic–oil-the-valueof-plastic-garbage.html

10 09 2011
Martin

Der ganze Plastikmüll verrottet ja auch nicht, sondern liegt ewig herum und macht Probleme…und fungiert manchmal sogar als tödliche Falle für Tiere

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: