Der Kampf um eine andere Welt: Das Weltsozialforum in Dakar; (45 min)

5 03 2011

Das erste Weltsozialforum 2001 in Porto Alegre, Brasilien, fand im Gegensatz zu den folgenden Treffen noch ein verhältnismäßig breites Medienecho. Das Weltsozialforum wurde vor einem Jahrzehnt als Gegenentwurf zum Weltwirtschaftsforum in Davos gegründet, wo sich jährlich das Führungspersonal aus Wirtschaft und Politik trifft. Beim Sozialforum treffen sich Vertreter und Anhänger sozialer Bewegungen aus allen Kontinenten in stets unterschiedlichen Städten der Welt. Das Forum bietet einen Raum für alternatives Denken, und behandelt Themen und Positionen, die in die elitenfixierten Mainstream-Medien nicht vordringen.

Das unabhängige Nachrichtenmagazin Kontext TV war beim diesjährigen Weltsozialforum in Dakar, Senegal, (6.-11. Februar) und hat anlässlich des 10. Geburtstages des Forums diese Sendung dazu gemacht. Es geht zum einen um die Entstehung, Entwicklung und Aufgabe des Forums selbst und zum anderen um die dort diskutierten Themen. Aus aktuellem Anlass beschäftigten sich die Teilnehmer des Forums auch mit  Gründen und Auswirkungen der Revolutionen in Ägypten und Tunesien. Behandelt werden zudem die sich weltweit formierenden Bewegungen für Klimagerechtigkeit und gegen die Landnahme (“land grabbing”) durch Konzerne und Spekulanten.

Zu Wort kommen einige der profiliertesten AktivistInnen und VordenkerInnen sozialer Bewegungen von fünf Kontinenten, darunter:

Samir Amin (Third World Forum, Dakar)
Nnimmo Bassey (Vorsitzender von Friends of the Earth International, Nigeria, und Träger des “Alternativen Nobelpreises”)
Nicola Bullard (Focus on the Global South, Bangkok)
Susan George (Transnational Institute/Attac France)
Wangui Mbatia (People’s Parliament, Nairobi)
Pat Mooney (ETC Group, Kanada, Träger des “Alternativen Nobelpreises”)
Jai Sen (CACIM, New Delhi)
Immanuel Wallerstein (Yale University, USA)
Chico Whitacker (Mitbegründer des WSF, Sao Paulo, Träger des “Alternativen Nobelpreises”)

Kontext TV hat eine weitere Sendung mit dem Themenschwerpunkt Afrika bis Mitte März angekündigt, in der auf die folgenden Themen näher eingegangen wird: „land grabbing”, die Folgen des Klimawandels für Afrika, die Auswirkungen der EU-Freihandelspolitik und die Bedeutung der Revolutionen in Nordafrika.

Zudem gehen folgenden Interviews online:
– Pat Mooney über die Gefahren von Geo-Engineering, Nanotechnologie und synthetischer Biologie
– Nnimmo Bassey über die Verbrechen von Shell im Niger-Delta, den Klimawandel und den Ausstieg aus dem Ölzeitalter
– Immanuel Wallerstein über die Krise des Kapitalismus

Alle Sendungen werden nach und nach auch in englischen Originalversionen zur Verfügung gestellt. Außerdem werden deutsche und englische Transkripte auf der Website zu finden sein.

Auf der Seite von Kontext TV finden sich zudem Interviews und Beiträge mit Naom Chomsky sowie zum UN-Klimagipfel und der Bankenkrise.

Video anschauen!


Actions

Information

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: